Sportlich, vernünftig&praktisch

Printer

Wer zum Sondermodell Monte Carlo greift, bekommt denŠkoda Fabia in sportiver und fescher Ausführung, die auch mit umfangreicher Serienausstattung zu gefallen weiß.

Der Fabia ist seit Jahren eines der Zugpferde im Stall vonŠkoda. Der Kleinwagen spricht vor allem preisbewusste Kunden an, darunter auch viele Firmen. Wer dem smarten Tschechen etwas mehr Pep einhauchen möchte, der muss künftig nicht mehr zwangsweise zum 180 PS starken Topmodell namens RS greifen, sondern kann sich auch das Sondermodell "Monte Carlo" anlachen. Der ist nicht nur mit sämtlichen Diesel- und Benzinmotoren zwischen 60 und 105 PS zu haben, sondern bringt eine Menge an sportlichen und praktischen Ausstattungen mit.

Feine Ausstattung

Optisch stechen zunächst die schwarzen Leichtmetallfelgen sowie der dunkle Kühlergrill und die ebenfalls abgedunkelten Scheinwerfer ins Auge. Die sportive Linie setzt sich im Innenraum fort. Hervorragende Sportsitze -auf Wunsch auch in rotem Zwirn -sorgen für perfekten Seitenhalt in dank des Sportfahrwerks flott gefahrenen Kurven, eine Klimaanlage dafür, dass ein kühler Kopf bewahrt wird.

Kräftig und sparsam

Unser Testwagen war mit dem stärksten Benzinmotor ausgestattet, das 1,2 Liter Aggregat leistet 105 PS und wird mittels Turbolader zwangsbeatmet. Dementsprechend flott ist der Vortrieb, nach nur 10,1 Sekunden zeigt der Tacho Tempo 100 km/h, die theoretische Spitze liegt bei 191 km/h. Der Verbrauch bleibt bei moderater Fahrweisedurchaus im Rahmen, zwischen 6 und 6,5 Litern findet der Fabia das Auslangen. Trotz aller Sportlichkeit bleibt auch der praktische Nutzwert nicht auf der Strecke, ein gut erweiterbarer Kofferraum weiß ebenso zu gefallen wie das optionale Laderaumsystem, das dem Werbespruch "Simply Clever" absolut gerecht wird.

ŠKODA FABIA Grundmodell:1,2 HTP Easy60 PS/44 kW, ab 11.270 €(inkl. 5 % NoVA&MwSt)5,5 l B/100 km, 128 g CO2/km (Werksangaben)

Testmodell: 1,2 TSI Monte Carlo105 PS/77 kW, ab 17.430€(inkl. 5 % NoVA&MwSt)5,3 l B/100 km, 124 g CO2/km (Werksangaben)

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die Flotte der Österreichischen Post zählt zu den größten und "grünsten" Fuhrparks des Landes. 2011 wurde die Initiative CO2-neutrale Zustellung gestartet, seither steigt der Anteil an Elektrofahrzeugen stetig und zügig. Horst Ulrich Mooshandl, Leiter Einkauf und Fuhrpark, erläutert Erkenntnisse und Ziele der E-Strategie.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK