• Home
  • Umwelt
  • Ladestation für E-Autos im A&W-Verlag

Ladestation für E-Autos im A&W-Verlag

Printer
Ladestation für E-Autos im A&W-Verlag

A&W-Herausgeber Gerhard Lustig (li.) mit Smatrics-Geschäftsführer Dr. Michael-Viktor Fischer

Die A&W Verlag GmbH hat seit heute eine eigene Elektro-Ladesäule und setzt damit ein Zeichen. Herausgeber und Geschäftsführer Gerhard Lustig und Smatrics-Geschäftsführer Dr. Michael-Viktor Fischer eröffneten die E-Tankstelle.

Während andere oftmals nur davon reden, macht der A&W Verlag mit den Titeln AUTO & Wirtschaft, FLOTTE & Wirtschaft, AUTO Information, AutoBild Österreich, 4wd, Allradkatalog und Familienautos einen wichtigen Schritt in Richtung E-Mobilität. Herausgeber Gerhard Lustig eröffnete gemeinsam mit Smatrics-Geschäftsführer Dr. Michael-Viktor Fischer eine Ladesäule auf dem Parkplatz des Verlages in Klosterneuburg.

 

Herausgeber Gerhard Lustig: "Auch wenn konventionelle Antriebe noch länger ihre absolute Daseinsberechtigung haben werden, so wollen wir auch ein Zeichen in Richtung E-Mobilität setzen. In den Testfuhrparks der einzelnen Medien nimmt der Anteil an Elektroautos stetig zu, für uns war es daher ein logischer Schritt, auch in die dafür nötige Infrastruktur zu investieren, statt mit Behelfslösungen an der Steckdose zu hantieren. Die Ladesäule bringt es auf 22 kW, mit Smatrics haben wir hier einen starken Partner."

 

Smatrics hat heuer besonders stark in den österreichweiten Netzausbau investiert, aktuell liegt ein weiterer Schwerpunkt bei Firmen und deren Fuhrparks, so Smatrics-Geschäftsführer Dr. Michael-Viktor Fischer: "Nicht zuletzt aufgrund des Vorsteuerabzugs und der Befreiung des Sachbezugs wird die Elektromobilität für Firmen ab 2016 noch interessanter. Smatrics steht hier auch als Partner für die firmeneigene Infrastruktur zur Verfügung, der A&W Verlag ist ein gutes Beispiel dafür."

 

Die Ladesäule steht nicht nur für Testautos sondern auch für Besucher sowie alle anderen E-Mobilisten zur Verfügung.

Schneller und günstiger

Schneller und günstiger

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich fordert eine einheitliche dreiphasige Lademöglichkeit bei E-Autos. Das würde die Ladezeit verkürzen und damit das Stromtanken günstiger machen.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK