• Home
  • News
  • Ford & VW: Kooperation startet

Ford & VW: Kooperation startet

Printer
Ford & VW: Kooperation startet

Ford und Volkswagen Nutzfahrzeuge haben eine weitreichende Zusammenarbeit bis zu acht Millionen Fahrzeuge vereinbart, nun wurden erste Sketches des auf dem Ranger basierenden Amarok gezeigt.

Advertisement

Es ist eine Kooperation zweier (Nutzfahrzeug-)Giganten, die letztes Jahr bekannt gegeben wurde. Nicht nur bei den "Nutzis", auch im Bereich Elektrofahrzeuge und bei der Entwicklung autonom fahrender Systeme möchten Volkswagen und Ford künftig eng zusammenarbeiten. Jetzt wurden die Verträge unterzeichnet und die Pläne sowie die Volumina konkreter. Über den gesamten Lebenszyklus sollen der Zusammenarbeit stolze acht Millionen Fahrzeuge entspringen. Bereits fixiert wurde der 2022 auf Basis des Ford Ranger neu auf den Markt kommende VW Amarok, weiters laufen die Projekte für einen Stadtlieferwagen auf Basis des Caddy 5 für Ford und für einen Transporter im Ein-Tonnen-Segment von Ford für Volkswagen Nutzfahrzeuge. Thomas Sedran (Bild oben), Vorstandsvorsitzender von Volkswagen Nutzfahrzeuge: "Die strategische Zusammenarbeit mit Ford ist ein wichtiger Baustein unserer Zukunftsstrategie GRIP 2025+ und damit Teil der Transformation, in der sich VWN befindet. Die Kooperation stärkt unsere starke Position im Bereich leichter gewerblicher Nutzfahrzeuge in den kommenden Jahren vor allem in unseren europäischen Kernmärkten. Die Partnerschaft mit Ford ist langfristig angelegt und die jetzt unterschriebenen Verträge sind für mich der Beleg, dass wir unseren Plan Schritt für Schritt erfolgreich umsetzen."

Bonus zum Jubiläum von Bulli und LT Themenwechsel: VW Nutzfahrzeuge feiert heuer 70 Jahre Bulli und 45 Jahre LT. Wer sich bis Ende 2020 für einen T6.1 Lkw-Modell oder den LT-Nachfolger Crafter entscheidet, bekommt einen Bonus von 1.250 Euro netto, die Porsche Bank erhöht den Bonus für alle Modelle von Volkswagen Nutzfahrzeuge von einem auf drei Prozent.

Mercedes kündigt neue T-Klasse an

Mercedes kündigt neue T-Klasse an

Es ist kein Geheimnis, dass die Entwicklung am neuen Mercedes Citan gemeinsam mit Renault bereits in vollem Gange ist. Nun verkündete Mercedes, dass es davon wohl auch eine Van-Version geben wird. Vorhang auf für die neue T-Klasse.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK