• Home
  • Service
  • FLOTTE Live "E-Mobilität im Fuhrpark": ÖAMTC ePower Business & Firmenmitgliedschaft

FLOTTE Live "E-Mobilität im Fuhrpark": ÖAMTC ePower Business & Firmenmitgliedschaft

Printer
FLOTTE Live "E-Mobilität im Fuhrpark": ÖAMTC ePower Business & Firmenmitgliedschaft

Wer administrativen Aufwand scheut, ist mit ÖAMTC ePower gut bedient, wenn an Installation und Betrieb einer Ladeinfrastruktur gedacht wird.

Der ÖAMTC steht für vieles, manche haben sofort die Pannen helfer alias Gelbe Engel im Kopf, andere den Schutzbrief, die nächsten vielleicht die Touristik-Angebote. Relativ neu ist die Doppelrolle als Charge Point Operator (CPO) und Mobility Service Provider (MSP). Während sich ein CPO um Installation und Betrieb von Ladesäulen kümmert, sorgt der MSP für das reibungslose Unterwegssein im Alltag. In dem Fall konkret um eine App, Ladekarte, Roaming sowie Beratung und Support. Unter ÖAMTC ePower bietet der Club derzeit etwa 80 eigene Ladepunkte an ausgewählten Stützpunkten und in Fahrtechnik-Zentren, dazu kommt der Zugang zum Partnernetz mit rund 3.000 Ladepunkten österreichweit.

Ein echtes Sorglos-Paket

Firmen hilft derÖAMTC dabei, Teil dieses Netzes zu werden. Wer seine Ladeinfrastruktur öffentlich zugänglich macht, dem eröffnet sich eine weitere Einnahmequelle. E-Mobilitäts-Spezialistin Marcella Kral betont in ihrem Vortrag, dass dadurch kein administrativer Aufwand entstehe. ÖAMTC ePower plant, erstellt ein Konzept inklusive Förderungsabwicklung, nimmt die Ladesäulen in Betrieb, serviciert, wartet und vermarktet die neu geschaffene Lademöglichkeit. Verrechnet wird übrigens nach kWh, verlassen kann man sich zudem auf den 24-Stunden-Support der Profis. Für Firmenkunden ein echtes Rundum-sorglos-Paket.

Firmenkunden-Spezialistin Sonja Schauer übernahm im Vortrag die Rolle des "klassischen" ÖAMTC und betonte die Mitgliedschaft für juristische Personen samt Firmenclubkarten ab einem Fahrzeug und Flottenrabatte. Gerade für Firmen, die rund um die Uhr im Einsatz sind, ist ein unermüdlicher Helfer unerlässlich. In 90 Prozent der Notfälle schaffen es die Gelben Engel, dass der Kunde aus eigener Kraft weiterfahren kann, zur Not gibt es für vier Tage kostenlos ein Clubmobil. Beim Schutzbrief sind auch die Kollegen im Auto abgedeckt, ebenso die Familie, wenn das Firmenfahrzeug privat genutzt werden darf. 

Spritpreise auf Hochflug

Spritpreise auf Hochflug

Die Preise für Benzin und Diesel steigen und steigen. Nun gab es in Deutschland eine erneute Erhöhung, wie der ADAC in seiner wöchentlichen Auswertung der Kraftstoffpreise ermittelt hat. Und auch der österreichische ÖAMTC attestiert nach einer kurzfristigen Entspannung bei Diesel von Juli auf August, für den September wieder steigende Spritpreise.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK