Rund um die Welt

Auf seiner Tour um die Welt machte der Spanier Rafael de Mestre Anfang September auch inÖsterreich Station und zwar in der Hauptverwaltung der illwerke vkw in Bregenz: Dort betreibt man das Projekt "VLOTTE" und hat dank öffentlicher Förderungen bereits mehrere hundert Elektroautos auf die Straße gebracht. Rafael de Mestre (49) hatte vor seinem Stopp in Österreich bereits einen Großteil der Strecke mit einem Tesla Roadster zurückgelegt.

Wenige Tage zuvor war er in Deutschland auf der Autobahn von einem Pkw "abgeschossen" worden, wodurch die Fortsetzung auf der Kippe stand. Doch dann schafften es die Techniker in München doch, den Tesla wieder flott zu machen.