endlich: Initiative gestartet!

Verkehrsminister Alois Stöger reagiert auf die Forderungen der österreichischen Automobilwirtschaft: Ende Oktober wurden vier Arbeitsgruppen definiert, die sich in den nächsten sechs Monaten mit den Anforderungen und Herausforderungen des automatisierten Fahrens beschäftigen sollen. Vereinbartes Ziel: Bis April 2016 sollen die Arbeitsgruppen einen Aktionsplan vorlegen.

Damit soll das "Testen im Echtbetrieb" bereits im kommenden Jahr möglich sein, da "Testanwendungen für verschiedene Automatisierungsstufen" definiert werden sollen.