Fünf Fahrzeuge – 21 Sterne

Fünf Fahrzeuge – 21 Sterne

Insgesamt 5 Fahrzeugen – Audi Q2, Ford Edge, Hyundai Ioniq, Ssang Yong XLV und Suzuki Ignis – unterzogen der ÖAMTC und seine Partnerklubs einem Crashtest. Wie sich dabei herausstellte, lohnen sich Investitionen in Sicherheitspakete.

Während Audi Q2, Ford Edge, Hyundai Ioniq in ihrer Serienausstattung mit 5 Sternen überzeugen konnten, erreichten die Modelle von Ssang Yong und Suzuki nur jeweils 3 Sterne. Bessere Ergebnisse (4 bzw. 5 Sterne) erzielten beide Fahrzeuge mit dem „Safety Pack“.

 

„Einmal mehr zeigt sich, dass sich die Investition in optionale Sicherheitssysteme lohnt", wie ÖAMTC-Cheftechniker Max Lang sagt. „Besser wäre natürlich, wenn alle Hersteller serienmäßig auf die beste Sicherheitsausstattung setzen würden.“ Aber das sei natürlich auch eine Kostenfrage. Weitere Details unter unter www.oeamtc.at/tests