Technologie zur Stauvermeidung

Wer kennt das nicht, gerade zu Stoßzeiten kommt es immer wieder zu Staus, durch den Ziehharmonika-Effekt sind Auffahrunfälle dabei an der Tagesordnung. Kaum beschleunigt man, muss man auch schon wieder scharf abbremsen, der Verkehrsfluss ist dadurch stark gestört.

Honda hat nun ein System entwickelt, das genau bei dieser Problematik ansetzt. Durch eine Vernetzung der Fahrzeuge untereinander wird das Beschleunigungs-und Bremsverhalten analysiert, die Autofahrer werden in Folge darüber informiert, wie sie gleichmäßiger fahren können, ohne einen Stau zu verursachen. Die Durchschnittsgeschwindigkeit stieg bei Tests um 23 %,zudem lassen sich rund 8 %an Kraftstoff einsparen.