Umsatz gesteigert

Umsatz gesteigert

Dipl.-Ing.Gerald Lackner

AVL DiTest blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück. Zum Wachstum haben, wie das Unternehmen mitteilte, neben dem Ausbau des Geschäftsfeldes Klimaservice, auch Aufträge im Bereich der Messtechnik beigetragen.

Der Grazer Fahrzeugprüftechnik-Spezialist steigerte seinen Jahresumsatz im Vergleich zum Vorjahr um rund 7% auf knapp 51 Mio. €. „Die beachtliche wirtschaftliche Entwicklung ist vor allem auf die Umsetzung der Aufträge namhafter Fahrzeughersteller zurückzuführen. Aber auch im internationalen Handelsvertrieb außerhalb Deutschlands verzeichneten wir im neuen Geschäftsfeld Klimaservice und Abgasmesstechnik einen Anstieg“, so Gerald Lackner, CEO AVL Ditest.

 

In Deutschland habe sich wie erwartet ein Rückgang im Segment Abgasmesstechnik eingestellt. Zurückzuführen sei dies auf das Auslaufen des Leitfadens 5, einer Gesetzesänderung zur Abgasüberprüfung, die stets einen enormen Umsatzschub und nachträglichen Umsatzrückgang zur Folge habe. AVL DiTest habe es geschafft, diesen Umstand mit seinen übrigen Geschäftsfeldern zu kompensieren. Das Unternehmen beschäftigte im Jahr 2016 insgesamt 240 Mitarbeiter. Davon erbrachten 95 ihre Leistungen in Graz, 133 in Deutschland und 12 in China.