Die Schneemacher

Die Schneemacher

Beim Goodyear Innovation Center Luxemburg wird Schnee verschiedenster Art hergestellt, um im kleinen Maßstab auszuprobieren, was später auf unseren Straßen geschieht.

Das Schneelabor des großen Reifenherstellers wirkt von außen unscheinbar. Doch die Ansammlung an Containern beim Goodyear Innovation Center Luxemburg hat es in sich. Hier wird das gemacht, was sonst hoch am Himmel entsteht und in weißer Pracht auf die Erde rieselt: Schnee in seiner pursten Form.

Reibungstests bis minus 40 Grad In höchst unterschiedlichen Formen, wenn man es genau nimmt. Denn auf der Straße müssen es die Reifen auch nicht mit "dem Schnee" aufnehmen. Würde man einen Schotten fragen, hörte der kaum zum Reden auf, denn er kennt 421 Wörter für Schnee, auch wenn jede Flocke sechs Ecken hat. Konkret eine sechsfache Symmetrie, da sich Wassermoleküle immer in einem Winkel von 60 oder 120 Grad anordnen. In Colmar-Berg wird das Wunder Schnee also erforscht und in diversen Behältern gelagert, damit es sintern kann. Verdichteter, alter Schnee steht mit einem Autoreifen in einer anderen Wechselwirkung als frischer Pulverschnee. Bei der nächsten Schneefahrt lässt sich das leicht beobachten: Neuschnee haftet am gesamten Reifen, kompakter Schnee haftet in den Profilrillen und sehr harter Schnee haftet gar nicht am Reifen. Zurück ins Labor, wo kein einziger Reifen zu sehen ist. Nur kleine Ausschnitte aus dem Profil werden benötigt, um Reibungstests durchzuführen. Verschiedene Schneearten -mit Micro-Computertomografie und moderner Software können die Ingenieure aufschlussreiche 3D-Modelle von Schneeproben erstellen - werden vorab kombiniert, um die gewünschte Schneefahrbahn zu simulieren. Mithilfe eines Tribometers untersuchen Materialwissenschaftler dann die Reibung, um Gummimischungen, Profile und Lamellenanordnungen zu optimieren.

Produktinnovationen im Schnee-Labor Mit diesen bei bis minus 40 Grad durchgeführten Simulationen gelangt Goodyear schneller zu vielversprechenden Innovationen, die sich natürlich weiterhin in Praxistests zu beweisen haben. Der erst aktualisierte Reifen UltraGrip 9+ bietet über 2.500 speziell konstruierte Lamellen, um dem Schnee auf der Straße die Stirn zu bieten und denInsassen Komfort, Sicherheit und nicht zuletzt Fahrspaß zu bereiten. Wenn er in einem Reifentest gute Noten kassiert, gehen die verfrorenen Mundwinkel in den Containern nach oben. (MSK, Fotos: Werk)