Zukunftsweisende Tools

Zukunftsweisende Tools

Auch im Flottenmanagement werden digitale Tools immer wichtiger, um den Fuhrpark möglichst kostenschonend betreiben zu können. Die Porsche Bank hat dabei gleich drei Lösungen im Programm.

Im Fuhrparkmanagement wird verstärkt auf die voranschreitenden digitalen Möglichkeiten gesetzt. Denn dadurch können Ressourcen gespart und effizienter gewirtschaftet werden. Da macht die Porsche Bank in Österreich keine Ausnahme, wie Roland Leitner, Leiter Flottenmanagement bei der Porsche Bank, erklärt: "Als Marktführer imösterreichischen Kfz- Finanzierungsmarkt geht hier auch das Flottenmanagement der Porsche Bank mit gutem Beispiel voran. Als Dienstleister wollen wir unseren Kunden beste Produkte liefern, um tägliche Arbeitsabläufe zu erleichtern. Speziell auf unsere Kunden abgestimmte digitale Tools setzen zukunftsweisende Maßstäbe im Fuhrparkmanagement."

App bis Konfigurator

Dazu zählt etwa die "Porsche Bank Flotte App", mit der sich Fuhrparkleiter und Dienstwagenfahrer unkompliziert miteinander vernetzen, Daten austauschen und Routineaufgaben schneller erledigen. So zeigt die App etwa sofort, wo sich der nächstgelegene Servicepartner befindet und informiert über Öffnungszeiten ebenso wie über Kontaktdaten. Auch Informationen zur Fahrzeugrückgabe sowie die Service- und Reparaturabwicklung sind über die App abrufbar. Im Fall eines Notfalls lässt sich auch eine Unfallmeldung per App abschließen, inklusive Fotos und Daten des Unfallgegners, die direkt über die App hochgeladen werden können. Darüber hinaus wird der Fahrer via Push-Nachricht über Wartungstermine, Reifenwechsel, Erneuerung der Vignette oder den Ablauf des Vertrags informiert.

Parallel zur App steht Kunden das Fuhrpark-Informations-System (FIS) zur Verfügung, das rund um die Uhr eine detaillierte Analyse aller Bereiche des Fuhrparks ermöglicht und Zugriff auf die Fahrzeug-Stammdaten (z. B. Type, Marke oder Fahrgestellnummer), Vertragsdaten (z. B. Kosten, Laufzeit und abweichende Kilometer), Bewegungsdaten (z. B. Kilometerstände, Daten Unfallschaden, Treibstoffverbrauch und Wartungskosten) bietet. Kurz: FIS zeigt dem Fuhrparkmanager detailliert alle Bereiche der Flotte, informiert, wenn eine Anpassung Ihres Fuhrparks notwendig ist und ermöglicht den Datenexport in andere Programme. Leitner: "FIS wird ständig weiterentwickelt, um Kunden immer den besten Service zu bieten. Auch im Moment arbeiten wir an einem Re- Design und weiteren Verbesserungen."

Erleichterter Einkauf

Last but not least können Kunden der Porsche Bank den "Flotten Car Configurator" nutzen, der auf Knopfdruck zeigt, ob der Wunschdienstwagen zum Budget und zu den Vorgaben der Firma passt. Leitner: "Das spart Zeit und Geld. Denn denken Sie nur daran, was alles in der Car Policy vorgegeben wird: von den Marken und Modellen über die Motorisierungen bis hin zu den Antriebsarten. Zusätzlich muss man sich Gedanken um Finanzierung, Wartung und Versicherung sowie Kilometerleistung und Laufzeit machen. So viel Aufwand muss nicht sein." Der Konfigurator steht für alle Marken und Modelle zur Verfügung und kennt nach der Eingabe sämtliche Rahmenbedingungen wie Budget, Motorisierung und erlaubte Sonderausstattungen. Dies erleichtert dem zukünftigen Fahrer die Auswahl des neuen Dienstwagens und bildet einen übersichtlichen Angebotsvergleich ab.