Mein ganz spezielles Firmenauto, Teil 3

Mein ganz spezielles Firmenauto, Teil 3

Niki Fleisz, De-Icing Flughafen Wien und sein SafeAero.

Jobs in der Luftfahrt sind grundsätzlich speziell und mit viel Verantwortung verbunden, das gilt natürlich auch für die Truppe von Niki Fleisz, dem Teamleader Enteisung am Flughafen Wien. Fleisz ist bereits seit 22 Jahren dabei und hat die Entwicklung mitgeprägt. Sein Fahrzeug ist ein SafeAero 220, der von einer Person bedient wird. Das Spezialfahrzeug mit ausfahrbarer Kabine wiegt mit Wasser und Enteisungsflüssigkeiten vollgetankt stolze 25 Tonnen. Ein von einem 163 PS starken Dieselmotor befeuerter hydrostatischer Antrieb reicht dabei für das Vorankommen aus. 7.400 Liter Flüssigkeiten sind in drei Tanks untergebracht und werden dabei je nach Bedarf gemischt und mit elf bar Druck auf dem Flugzeug aufgebracht.

Die Enteisung eines Airbus A320 benötigt 400 bis 500 Liter, die maximale Höhe der Düse liegt bei 20 Metern und reicht somit für alle Flugzeugtypen. Mehrere Schutzmechanismen warnen vor allfälligen Kollisionen. Interessant: Enteist muss nicht nur bei Minusgraden werden, sondern kann nach längeren Flügen und abhängig vom Treibstoffstand auch im Sommer etwa im Bereich der Flügel nötig sein. Die letzte Entscheidung trifft der Pilot.