Mein ganz spezielles Firmenauto, Teil 4

Mein ganz spezielles Firmenauto, Teil 4

In dieser Folge besuchen wir Thomas Ringhofer von Holzernte & Forstservice und seinen Komatsu 931XC.

Kaum vorstellbar, wie kräfteraubend und langwierig die Holzernte und die Aufforstung vor der maschinellen Bewirtschaftung gewesen sein müssen. Mit bloßer Handarbeit und unter Zuhilfenahme von Pferdefuhrwerken war jeder Baumstamm eine Herausforderung. Und heute? Wir haben mit Thomas Ringhofer gesprochen, Spezialist füralle Waldarbeiten. "Ich setze einen Komatsu 931XC ein, gemeinhin bekannt als 'Harvester'. Die Maschine kann im Schnitt einen Baum pro Minute fällen und aufarbeiten und schafft mit Unterstützung von sogenannten Traktionswinden eine Hangneigung bis zu 40 Grad. Der maximale Fälldurchmesser liegt bei70 Zentimetern." Ringhofers Firma wurde 1988 gegründet, seit 2017 hat er das Ruder oder vielmehr das Steuer in der Hand. Die technischen Eckdaten seines Komatsu sind beeindruckend: Gleich acht Räder -bei Bedarf mit Raupenketten versehen -sorgen für Fahrkomfort und Geländegängigkeit, mit mindestens 21,9 Tonnen ist der Harvester ein echtes Schwergewicht. Ein 7,4-Liter-6-Zylinder-Turbodieselmotor leistet 258 PS, die Zugkraft liegt bei 200 Kilonewton bzw. 20,4 Tonnen, die Länge beträgt über acht Meter.

Technische Daten.
21,9 Tonnen Gesamtgewicht
20,4 Tonnen Zugkraft
1 Baum pro Minute
7,4-Liter-6-Zylinder-Dieselmotor mit 258 PS