Diesel seit zwei Monaten teurer als Benzin

Diesel seit zwei Monaten teurer als Benzin

Laut E-Control lag der Preis Dieselkraftstoff nicht nur erneut über dem für Benzin. Außerdem war in der letzten Woche ein erneuter Anstieg festzustellen.

Wie der ÖAMTC in einer aktuellen Mitteilung bekannt gab, zahlte man im April für Diesel im Schnitt 1,801 Euro und für Super 1,692 Euro je Liter. Positiv zu vermerken ist hier, dass es verglichen mit den Durchschnittswerten für März einen Rückgang um rund fünf Cent beim Diesel bzw. beinahe sieben Cent beim Super gibt.

Trend nach oben
Im Mai sieht die Situation schon wieder anders aus. Zu Beginn dieser Woche legten die Preise wieder deutlich zu. Im Vergleich zum Dienstag der Vorwoche lag der österreichweite Dieselpreis gestern um acht Cent, jener für Super um mehr als fünf Cent höher.

In Vorarlberg wurde laut dem Medianwert der E-Control übrigens am meisten für Kraftstoffe verlangt. Im Schnitt kostete dort Diesel 1,889 Euro und Super 1,753 Euro, sprich: die Differenz zwischen den beiden Hauptsorten beträgt über zehn Cent je Liter. Ein Trend, der seit mehr als zwei Monaten anhält, wobei die Unterschiede in den Bundesländern durchaus variieren. Während Diesel in Oberösterreich derzeit im Mittel am günstigsten ist, müssen die Vorarlberger deutlich tiefer in die Tasche greifen. Ebenso wie gesagt auch bei Super, wobei die günstigsten Medianpreise bei dieser Kraftstoffsorte derzeit in Oberösterreich und im Burgenland zu finden sind.