Ford im Reich der Mitte

Ford verstärkt sein Engagement auf dem chinesischen Markt und unterstreicht dies mit der Studie Escort Concept. Der Ford Escort Concept rückt gezielt die Kompaktwagen-Klasse des Reichs der Mitte ins Visier -jenes Segment, in dem mehr als 25 Prozent aller Neufahrzeuge in China abgesetzt werden und in dem sich bereits der Ford Focus großer Nachfrage erfreut.

Die Marktforschung ergab, dass sich chinesische Kunden ein attraktives Fahrzeug wünschen, das allerdings nicht arrogant oder protzig auftreten sollte. Darüber hinaus muss der Wagen einem ausbalancierten Lebensstil entsprechen, der immer auch dieFamilie und Freunde mit einschließt. Seit 2006 hat das Unternehmen 4,9 Milliarden US-Dollar im bevölkerungsreichsten Land der Welt investiert. Bis 2015 sollen 7 neue Werke in der Region Asien-Pazifik ihre Arbeit aufnehmen, 5 davon in China. Sie können pro Jahr bis zu 2,7 Millionen Fahrzeuge produzieren.