Schwedischer Hochsitz

Printer

Volvo legt den neuen V90 eine Stufe höher, nennt das ganze wie gewohnt Cross Country und schickt die Offroad-Kombi- Baureihe damit in ihr zwanzigstes Bestehungsjahr. Volvo-Chef Håkan Samuelsson bezeichnete den V90 Cross Country jüngst sogar als "den wahren Volvo", da er Praxisnutzen und Robustheit kombiniert und trotzdem überaus elegant daherkommt.

Doch was bedeutet die Transformation in der Praxis? Zum einen sechs Zentimeter mehr Bodenfreiheit -echt viel, die Konkurrenz legt ihre Wald-und-Wiesen-Laster nur um zwei bis drei Zentimeter höher. Dazu kommen die obligatorischen neuen Stoßfänger mit Unterfahrschutz, Kunststoff an den Seiten und an den Radläufen und ein "Cross Country"-Schriftzug am Heck. Konsequenterweise verfügt der Schwede fürs Grobe auch über einen serienmäßigen Allradantrieb. Darüber hinaus verspricht Volvo einen speziellen Geländemodus. Motorseitig stehen die gleichen Vierzylinder-Triebwerke wie für den normalen V90 zur Auswahl, die ja auch schon beim Flaggschiff XC90 zum Einsatz kommen. Alle Motoren sind an eine Achtgang-Automatik gekoppelt. Markteinführung? Anfang 2017.

Neuer Pick-up-Star

Neuer Pick-up-Star

Bis dato war der VW Amarok der einzige Pick-up im Segment mit einem Sechszylinder-Turbodiesel. Nun zieht Mercedes mit der aufgerüsteten X-Klasse nach, ein gelungenes Package.

Erfahren Sie mehr
Tesla Model 3: Der erste Test

Tesla Model 3: Der erste Test

Vor ziemlich genau drei Jahren stellte Tesla das Model 3 vor und löste damit einen nie gekannten Vorbestellungs-Run auf ein Auto aus. Jetzt rollen die ersten Exemplare auf Europas Straßen, FLOTTE hat bereits erste Testkilometer gesammelt.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK