• Home
  • News
  • ÖAMTC: Rasche Senkungen bei Spritpreisen erforderlich

ÖAMTC: Rasche Senkungen bei Spritpreisen erforderlich

Printer
ÖAMTC: Rasche Senkungen bei Spritpreisen erforderlich
mrganso/pixabay

Der Mobiliätsclub fordert unter anderem eine Anpassung der Pendlerpauschale und des Kilometergeldes sowie eine Verschiebung der CO2-Bepreisung.

Advertisement

Es gibt wohl niemanden, der Auto fährt, an dem die aktuellen Entwicklungen rund um die enormen Preissteigerungen für Benzin und Diesel spurlos vorübergegangen sind. Der ÖAMTC hat ein Maßnahmenpaket vorgestellt, das aus Sicht des Clubs schnell und unkompliziert jene entlastet, die auf ihr Auto angewiesen sind:

  • Die Pendlerpauschale muss erhöht und auf eine sowohl einkommensunabhängige als auch kilometergenaue Berechnung umgestellt werden.
  • Gleichzeitig muss das Kilometergeld auf mindestens 50 Cent erhöht werden, um jene zu entlasten, die mit dem privaten Pkw Fahrten für ihre Arbeitgeber:innen unternehmen.
  • Die zusätzliche CO2-Bepreisung ab Juli sollte verschoben werden. Alternativ schlägt der ÖAMTC eine Senkung der Mineralölsteuer (MöSt) vor.

Der Mobilitätsclub fordert also, dass Mobilität leistbar bleiben muss, da viele Menschen – vor allem im ländlichen Bereich – keine brauchbare Alternative zum Auto haben. Für eine mittel- und langfristige Reduktion des CO2-Ausstoßes im Verkehrssektor gibt es zudem ein Bündel an Vorschlägen, etwa eine Erhöhung des Pkw-Besetzungsgrades, die Schaffung von Mobility-as-a-Service-Angeboten, den Ausbau des öffentlichen Verkehrs, den vermehrten Einsatz von biogenen und synthetischen Kraftstoffen sowie die weitere Forcierung der Elektromobilität.

Verbrennerverbot so gut wie fix

Verbrennerverbot so gut wie fix

Die EU-Länder konnten sich auf einen Kompromiss einigen, unter welchen Gesichtspunkten ein Verbrennerverbot ab 2035 durchführbar wäre. Jetzt muss aber noch ein Kompromiss mit dem Europaparlament gefunden werden.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK