E-Bike aus Sperrholz

Printer
E-Bike aus Sperrholz

Der Rahmen des „Ökovänling“ besteht aus PEFC zertifiziertem Sperrholz

Das „Ökovänling“ will besonders nachhaltig sein und kommt als Bausatz zum Käufer.

Advertisement

Der Rahmen des „Ökovänling“ besteht aus PEFC zertifiziertem Sperrholz. So garantiert die Firma „Protanium“, dass das Holz in nachhaltig bewirtschafteten Wäldern geschlägert wird. Derzeit stammt es beispielsweise aus Deutschland.

 

Besonderheit: Das E-Bike das mit zugehöriger Zusammenbauanleitung in einem Karton geliefert wird, muss vom Käufer selbst zusammengebaut werden. Was allerdings nicht sonderlich schwer sein dürfte, da das E-Bike aus zwei Holzplatten besteht, die durch ein paar Aluminiumteile zusammengehalten werden. Dazwischen sitzt der herausnehmbare Lithium-Ionen-Akku. Preise hat das Unternehmen bisher keine verraten.

Die Elektroauto-Haus-Symbiose

Die Elektroauto-Haus-Symbiose

Mitsubishi vernetzt als erster Hersteller mit dem "Dendo Drive House" E-Autos mit dem Stromnetz des Hauses. Mittels einer bidirektionalen Wallbox kann nicht nur die Batterie des Autos geladen werden, sondern auch das Haus mit Strom aus der Batterie des Elektroautos versorgt werden.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK