Crashtest: Einmal 3, einmal 5 Sterne

Printer
Crashtest: Einmal 3, einmal 5 Sterne

Einem Crashtest unterzogen der ÖAMTC und seine Partnerclubs dem Mini Van Fiat Doblò und dem BMW 5er aus der oberen Mittelklasse.

Advertisement

Getestet wurde in den 4 Kriterien: Erwachsenen-, Kinder- und Fußgängersicherheit sowie Fahrerassistenzsysteme. . „Während der BMW mit 5 Sternen voll überzeugen konnte, schaffte der Fiat nur 3 Sterne", so ÖAMTC-Cheftechniker Max Lang.

 

Der BMW konnte die Tester in puncto Erewachsensicherheit mit 91 % überzeugen, der Fiat schaffte 75%. Mit 85% schneidet der BMW auch bei der Kindersicherheit gut ab, beim Fiat gibt die Kindersicherheit mit nur 46% lt. ÖAMTC „hingegen Anlass zur Sorge“. Ein Grund dafür sei der ungenügende Schutz des Brust- und Nackenbereiches bei einem Frontalcrash. Der 5er BMW Fußgängern bieten lt. ÖAMTC mit einem Wert von 81% bei einem Zusammenstoß auch Fußgängern sehr guten Schutz. Der Fiat Doblò erreicht in diesem Kriterium 57%.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK