Ökonomischster D-Max ever

Printer

Zwar nennt der Importeur noch keine Preise für den neuen Isuzu D-Max, doch die wichtigsten Fakten stehen fest -und überzeugen. Erwähnenswert ist der 1,9-Liter-Common-Rail-Turbodiesel, der 163 PS leistet und 360 Newtonmeter bietet.

Der Euro-6-Motor soll auch mit bis 3,5 Tonnen schweren Anhängern für ein gutes Anfahrverhalten sorgen. Zutanken von SCR (Harnstoff) ist für gesäuberte Abgase übrigens nicht nötig. Mit Verbrauchswerten zwischen 6,2 und 7,8 Liter (CO2-Ausstoß: 163 bis 205 Gramm/km) handelt es sich um den sparsamstem D-Max aller Zeiten.

Mit drei Kabinenvarianten und vier Ausstattungslinien, dazu gibt es wie gewohnt verschiedene Hardtops und spezielle Branchenlösungen (Jäger, Handwerker etc.), bleibt der D-Max seinem Ruf als Tausendsassa gerecht. Selbst als Dreiseitenkipper ist der Japaner erhältlich und auch moderne Schneeräumtechnik hält er auf Wunsch parat. Dass das 6-Gang-Automatikgetriebe sogar für die Basisausstattung zu haben ist, freut die Gewerbetreibenden.

Zuschaltbarer Allradantrieb gehört für die Double-Cab- und Space- Cab-Modelle zur Serienausrüstung. Das zweisitzige Single- Cab-Modell ist zusätzlich mit Heckantrieb zu haben. Der Isuzu D-Max kommt ab Mai in den österreichischen Handel.

Ford Capri: Nach Mustang-Muster

Ford Capri: Nach Mustang-Muster

Im Jänner 1969 stellen die Ford-Werke Köln und Dagenham das - ebenso wie der ein davor Jahr präsentierte Escort - gemeinsam für die Zielgruppe Familien entwickelte Coupé Capri vor, das bereits ab März 1969 die Marke im Sporteinsatz positionierte.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK