• Home
  • Auto
  • Ökoprämie-NEU wäre ökosozial

Ökoprämie-NEU wäre ökosozial

Printer
Ökoprämie-NEU wäre ökosozial

Dip.-Ing. Oliver Schmerold

ÖAMTC und das Ökosoziale Forum sind für eine Neuauflage der Ökoprämie, weil „ökosozial ist, was Menschen und Umwelt schützt und die Wirtschaft stützt“: Noch immer sind auf Österreichs Straßen 1,6 Millionen Autos der Abgasklasse 3 oder schlechter unterwegs.

Die seien für einen Großteil der von Autos verursachten NOx- und Feinstaub-Emissionen verantwortlich und noch dazu sicherheitstechnisch veraltet. Da die Klimaziele der Vereinten Nationen und der EU bis 2030 eine Verringerung der Treibhausgas-Emissionen um 36 % vorsehen, sei eine Neuauflage der Ökoprämie  für das Erreichen dieses Ziels und eine signifikante Schadstoff-Reduktion „mehr als sinnvoll“.

 

Deshalb fordern Dr. Stephan Pernkopf, der Präsident des Ökosozialen Forums, und ÖAMTC-Verbandsdirektor Dipl.-Ing. Oliver Schmerold, eine radikale Umstrukturierung der Autoflotte in Österreich. Sie haben auch die Details der Finanzierung bereits parat.

Ford Capri: Nach Mustang-Muster

Ford Capri: Nach Mustang-Muster

Im Jänner 1969 stellen die Ford-Werke Köln und Dagenham das - ebenso wie der ein davor Jahr präsentierte Escort - gemeinsam für die Zielgruppe Familien entwickelte Coupé Capri vor, das bereits ab März 1969 die Marke im Sporteinsatz positionierte.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK