Kaum „Likes“ für Autohändler

Printer
Kaum „Likes“ für Autohändler

Mit der Wahrnehmung von Facebook-Aktivitäten von Automobilhändlern befasste sich die puls Marktforschung in einer aktuellen Studie. Demnach beurteilen nur 11% der Befragten die Facebook-Aktivitäten positiv.

Wenn die Aktivitäten positiv gesehen wurden, dann war dies zu 40,8% bei Audi-Autohändlern. Dahinter folgten: 27,6% BMW, 14,5% Ford und Mercedes-Benz, 13,2% Seat, 6,6% Opel und Škoda sowie mit 5,3% Fiat und Nissan.

 

Gefragt nach den gewünschten Inhalten gaben 46% (2015: 44%, +2) der puls-Studien-Teilnehmer „Neumodellvorstellung“ an. Dahinter folgen: 34% (+-0) „Generelle Informationen“, 29% (+3) „Kommunikation von Serviceangeboten“, 28% (+4) „News zum Automobilhersteller“, 28% (+1) „Kommunikation von Veranstaltungen“, 27% (+2) „Kommunikation von Veranstaltungsangeboten“ und 27% (+2) „Gewinnspiele / Wettbewerbe“.

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die Flotte der Österreichischen Post zählt zu den größten und "grünsten" Fuhrparks des Landes. 2011 wurde die Initiative CO2-neutrale Zustellung gestartet, seither steigt der Anteil an Elektrofahrzeugen stetig und zügig. Horst Ulrich Mooshandl, Leiter Einkauf und Fuhrpark, erläutert Erkenntnisse und Ziele der E-Strategie.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK