ACEA: Unrealistische CO2-Ziele

Printer

Im Vorfeld der Beschlüsse künftiger ambitionierterer CO2-Ziele des EU-Parlaments in der kommenden Woche hat der europäische Autoherstellerverband ACEA darauf hingewiesen, dass es in Europa an Ladeinfrastruktur mangelt.

Der Herstellerverband hat die Anzahl vorhandener Ladestationen in den einzelnen Ländern in einer Grafik zusammengefasst und resümiert: Heute gebe es etwa 100.000 E-Auto-Ladepunkte in Europa, 2025 werde man aber mindestens 2 Millionen brauchen.

 

Die Europa-Parlamentarier müssten sich bei Beschlüssen noch aggressiverer CO2-Ziele darüber im Klaren sein, dass dies radikalen Handelns, was die Ladestationen betreffe, bedürfe.

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die Flotte der Österreichischen Post zählt zu den größten und "grünsten" Fuhrparks des Landes. 2011 wurde die Initiative CO2-neutrale Zustellung gestartet, seither steigt der Anteil an Elektrofahrzeugen stetig und zügig. Horst Ulrich Mooshandl, Leiter Einkauf und Fuhrpark, erläutert Erkenntnisse und Ziele der E-Strategie.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK