• Home
  • News
  • Bridgestone präsentiert KI-gestützte Analyse von Straßen

Bridgestone präsentiert KI-gestützte Analyse von Straßen

Printer
Bridgestone präsentiert KI-gestützte Analyse von Straßen

Dank anonymisierter Daten von mit Webfleet verbundenen Fahrzeugen können Straßenschäden lokalisiert und visualisiert werden. Das hilft bei präventiver Instandhaltung und Infrastrukturplanung sowie zur Vermeidung von Unfällen und Reifen- beziehungsweise Fahrzeugschäden.

Advertisement

„Bridgestone Road Conditions” ist ein ganzes Portfolio an Lösungen für mehr Verkehrssicherheit. Auf Basis anonymisierter Daten aus mit Webfleet vernetzten Fahrzeugen können damit nicht nur Städte und Gemeinden, Verkehrsbehörden und Kartenanbieter sondern auch gewerbliche Flottenbesitzer den Zustand von Straßen im Blick behalten.

Die Lösung zur Erkennung von Straßenschäden „Road Damage Detection” identifiziert Straßenanomalien durch Analyse der gelieferten Daten von  Fahrzeugen, die mit der Flottenmanagementlösung von Webfleet ausgestattet sind. Mithilfe von Sensoren und Fahrzeugdaten wird präzise die Position von Straßenschäden wie Schlaglöchern oder Rissen bestimmt. Der Algorithmus der Künstlichen Intelligenz (KI) ermöglicht es, den Schweregrad von Straßenschäden zu definieren, und hilft dadurch, das Unfallrisiko zu verringern sowie Schäden an Reifen und Fahrzeugen zu vermeiden. Städte und Straßenbaubehörden können diese Erkenntnisse nutzen, um die vorbeugende Instandhaltung und die Planung der Infrastruktur zu verbessern.

Daneben liefert die Lösung zur Visualisierung von Straßenbeständen „Road Asset Visualisation” Informationen über Straßen und Infrastruktur, indem sie mehrere vernetzte Fahrzeugsensoren sowie Kameradaten analysiert. In Fahrzeugen montierte Kameras nutzen Edge-KI-Funktionen, um Daten direkt auf dem Gerät in Echtzeit zu verarbeiten. Auf diese Weise können Straßen und Bestandteile wie Straßenschilder, Ampeln und Fahrbahnmarkierungen visualisiert und markiert werden, wenn sie beschädigt, zerstört oder durch Vegetation blockiert sind. „Unsere neue Lösung Bridgestone Road Conditions kann dazu beitragen, die Sicherheit und den Komfort im Straßenverkehr zu erhöhen, indem sie Echtzeitdaten über Straßenschäden liefert, die eine präventive Straßeninstandhaltung und Infrastrukturplanung ermöglichen und den Verkehrsfluss optimieren", sagt Raghunath Banerjee, Vice President of Data Solutions bei Bridgestone Mobility Solutions. „Die modernen Datenlösungen werden eine grundlegende Rolle bei der digitalen Transformation der zukünftigen Mobilität spielen und die Entwicklung von Smart Cities, Mobility-as-a-Service-Anbietern sowie vernetzten und autonomen Fahrzeugen ermöglichen. Im Einklang mit den E8 Commitments trägt unser neues Portfolio an Datenlösungen zu einer nachhaltigeren und sichereren Zukunft der Mobilität bei.” 

Das System "Bridgestone Road Conditions" ist bereits in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in Großbritannien, Irland, Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Polen, den Niederlanden, und Belgien verfügbar.

Steuerfallen beim Elektroauto

Steuerfallen beim Elektroauto

Wer es mit einem E-Auto richtig anstellt, kann eine Menge Steuern sparen. Entscheidend ist nur, alle Regeln zu beachten, vor allem, was den Vorsteuerabzug angeht, denn immer gilt dieser bei E-Autos nicht. Wir bringen einen Überblick über die wichtigsten Eckpunkte.

Erfahren Sie mehr