Flotten erobern

Printer

Nachdem sich Dacia bei Privatpersonen seit 2006 zu einer Alternative im Niedrigpreis-Segment entwickelt hat, will man dies nun auch bei Geschäftskunden schaffen.

Die Zahlen sind beeindruckend. Im Jahr 2006, als Dacia inÖsterreich mit der Logan Limousine startete, ließ sich nur jeder 500. Neuwagenkäufer beeindrucken. Dann kamen der Logan Kombi (MCV), der kleine Sandero, das günstige SUV namens Duster sowie im Vorjahr der Familien-Van Lodgy. Seit der Dokker heuer als Lieferwagen und Großraum-Van startete, ist die Palette fürs erste komplett -und erfolgreich: Bis Ende August wurden 2013 4.918 Neuwagen verkauft (Marktanteil: 2,21 Prozent).

Neuer Logan MCV soll zusätzliche Kunden bringen

Doch einen Haken haben die Erfolge. Bisher war Dacia vor allem am Privatmarkt erfolgreich. Vor allem deshalb, weil nach dem Auslaufen des Logan-Pickup ein Angebot für gewerbliche Kunden gefehlt hatte. Erst seit dem Frühjahr, da der Dokker als kostengünstige Alternative zu den etablierten Kleinlieferwagen erhältlich ist, kommen auch Geschäftsleute in die Schauräume. Jetzt, da die neueste Generation des 4,49 Meter langen Logan MCV bereit steht, könnte sich das Interesse der Flottenkunden weiter verstärken -hofft zumindest Dacia-Österreich-Chef Samuel Bucket. Erste Testfahrten zeigten, dass der Logan MCV das Zeug dazu hat. Er ist kein Raumwunder mehr (dafür gibt es nun Lodgy und Dokker), doch dafür ist er optisch deutlich hübscher geworden. Undmit einem Einstiegspreis von 8.290 Euro konkurrenzlos günstig: Zu haben ist der MCV in je 2 Benzin-und Dieselvarianten mit 75 bzw. 90 PS.

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die Flotte der Österreichischen Post zählt zu den größten und "grünsten" Fuhrparks des Landes. 2011 wurde die Initiative CO2-neutrale Zustellung gestartet, seither steigt der Anteil an Elektrofahrzeugen stetig und zügig. Horst Ulrich Mooshandl, Leiter Einkauf und Fuhrpark, erläutert Erkenntnisse und Ziele der E-Strategie.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK