Lauda ausgezeichet

Printer

Der dreifache Formel 1-Weltmeister und derzeitiger Aufsichtsratsvorsitzende des Mercedes-Formel-1-Teams, Niki Lauda, wurde im Rahmen des Grand Prix von Italien (Monza) mit dem "Ecclestone-Award" ausgezeichnet. Mit dem vom italienischen Bremsenhersteller Brembo gestifteten Preis, in Form einer eigens dafür gebauten Bremsanlage, wurde der ehemalige Rennfahrer für seine sportlichen Erfolge und unternehmerischen Leistungen ausgezeichnet.

Advertisement

Der Preis wird seit 2011 vergeben und wurde heuer von Brembo-Präsident Alberto Bombassei übergeben. Als erster Preisträger wurde Bernie Ecclestone selbst ausgezeichnet. 2012 erhielt Ferrari-Chef Luca Cordero di Montezemolo diese Auszeichnung ebenfalls in Italien.

Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Die Registrierungspflicht für Wertkarten treibt so einigen Firmenkunden den Schweiß auf die Stirn. Schließlich sind viele solcher SIM-Karten bei Standheizungen, aber auch im Flottenmanagement im Einsatz. Eine Registrierung ist für Unternehmen kompliziert, mit 1. September könnten Anwendungen ausfallen.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK