Der Lord fährt länger

Printer

Land Rover erweitert die Auswahl in der Range Rover-Palette mit der Vorstellung einer Langversion. Damit präsentiert das Unternehmen erstmals seit 20 Jahren wieder einen Range Rover mit verlängertem Radstand.

Laut Hersteller bietet die Langversion 186 Millimeter mehr Beinfreiheit im Fond, außerdem lassen sich die "Executive Class"-Sitze mit ihrer 17-Grad-Neigungsverstellung in fast jede gewünschte Position bringen. Weitere Komfortgewinne versprechen Details wie die elektrischen Sonnenblenden, das Panorama-Glasdach oder die erweiterten Ablagefächer. Als Erkennungszeichen tragen die Langversionen des Range Rover ein "L" an den Karosserieseiten hinter den vorderen Radkästen. Beim L-Modell habendie Kunden die Wahl zwischen den Ausstattungsvarianten "Vogue" und "Autobiography". Im Jahr 2014 wird auch die Langversion mit Hybridantrieb nachgereicht.

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die Flotte der Österreichischen Post zählt zu den größten und "grünsten" Fuhrparks des Landes. 2011 wurde die Initiative CO2-neutrale Zustellung gestartet, seither steigt der Anteil an Elektrofahrzeugen stetig und zügig. Horst Ulrich Mooshandl, Leiter Einkauf und Fuhrpark, erläutert Erkenntnisse und Ziele der E-Strategie.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK