Sparsamer Schwabe

Printer

Mercedes hat in Detroit die neue C-Klasse präsentiert, die vielen technischen Highlights sollen den Slogan "Das Beste kennt keine Alternative" untermauern.

Advertisement

Mangelndes Selbstbewusstsein kann man Mercedes kaum attestieren. "Das Beste oder Nichts" lautet bekanntlich der Werbespruch für die Traditionsmarke mit Stern. Dieses Motto greift man nun auch bei der neuen C-Klasse auf, "das Beste kenne keine Alternative", heißt es hier.

Wirft man einen Blick auf die Innovationen, so wäre falsche Bescheidenheit tatsächlich fehl am Platz. So hat man stolze 100 kg im Vergleich zum Vorgänger eingespart, was auch die Verbrauchswerte dementsprechend sinken lässt.

Wenig Verbrauch, viele Assistenten

Bis zu 20 Prozent liegt der Verbrauch unter dem Letztmodell, gleich 2 Modellvarianten knacken dabei die magische Grenze von 100 g CO2/km. Was mit 99 bzw. 98 g/km nach dem neuen Berechnungsmodell einer NoVA von lediglich 2 Prozent entspricht. Die Sicherheitsfeatures wurden -wie auch einige optische Elemente - von der S-Klasseübernommen, sogar teilautonomes Fahren soll die neue C-Klasse beherrschen. Die Markteinführung erfolgt im Sommer 2014.

Das dreckige Dutzend

Das dreckige Dutzend

Der bahnfreie Montag zeigte dank kilometerlanger Staus die wahren Gründe auf, woran eine Mobilitätswende in Wirklichkeit scheitern würde. Und warum eine Lösung so schwierig ist.

Erfahren Sie mehr