Sparsamer Schwabe

Printer

Mercedes hat in Detroit die neue C-Klasse präsentiert, die vielen technischen Highlights sollen den Slogan "Das Beste kennt keine Alternative" untermauern.

Mangelndes Selbstbewusstsein kann man Mercedes kaum attestieren. "Das Beste oder Nichts" lautet bekanntlich der Werbespruch für die Traditionsmarke mit Stern. Dieses Motto greift man nun auch bei der neuen C-Klasse auf, "das Beste kenne keine Alternative", heißt es hier.

Wirft man einen Blick auf die Innovationen, so wäre falsche Bescheidenheit tatsächlich fehl am Platz. So hat man stolze 100 kg im Vergleich zum Vorgänger eingespart, was auch die Verbrauchswerte dementsprechend sinken lässt.

Wenig Verbrauch, viele Assistenten

Bis zu 20 Prozent liegt der Verbrauch unter dem Letztmodell, gleich 2 Modellvarianten knacken dabei die magische Grenze von 100 g CO2/km. Was mit 99 bzw. 98 g/km nach dem neuen Berechnungsmodell einer NoVA von lediglich 2 Prozent entspricht. Die Sicherheitsfeatures wurden -wie auch einige optische Elemente - von der S-Klasseübernommen, sogar teilautonomes Fahren soll die neue C-Klasse beherrschen. Die Markteinführung erfolgt im Sommer 2014.

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die Flotte der Österreichischen Post zählt zu den größten und "grünsten" Fuhrparks des Landes. 2011 wurde die Initiative CO2-neutrale Zustellung gestartet, seither steigt der Anteil an Elektrofahrzeugen stetig und zügig. Horst Ulrich Mooshandl, Leiter Einkauf und Fuhrpark, erläutert Erkenntnisse und Ziele der E-Strategie.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK