Viel Vergnügen für Ferraristi

Printer

In Abu Dhabi hat der italienische Sportwagenbauer bereits einen Themen-Park mit zahlreichen Achterbahnen, einer Rennstrecke und anderen Fahrgeschäften eröffnet. Nun soll südlich von Barcelona der erste Vergnügungspark von Ferrari in Europa entstehen.

Genauer gesagt, soll die Anlage auf dem 75.000 Quadratmeter großen Gelände des PortAventura-Vergnügungsparks bei Salou aufgezogen werden. Die Standortwahl kommt dabei nicht von ungefähr,wie Andrea Perrone, Chef von Ferrari Brand, bestätigt: "In Spanien haben wir viele Fans und jährlich wird das Land von Millionen Touristen besucht." Und die sollen unter anderem mit der schnellsten und höchsten Achterbahn des Kontinents und anderen aufregenden Attraktionen ins spanische "Ferrari-Land" gelockt werden. Ebenso soll erstmals ein 5-Sterne-Hotel mit 250 Zimmer (siehe Foto) unter dem Namen des Sportwagenbauers errichtet werden. Insgesamt investieren die Italiener rund 100 Millionen Euro in das Projekt, wobei bereits für 2016 die offizielle Eröffnung geplant ist. Ab dann sollenrund 5 Millionen Besucher jährlich vorbeischauen.

All jenen, denen Spanien immer schon spanisch vorkam, dürfen beruhigt sein: Weitere Standorte in Europa werden derzeit geprüft.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK