• Home
  • News
  • Freie Fahrt für Hilfstransporte

Freie Fahrt für Hilfstransporte

Printer
Freie Fahrt für Hilfstransporte

Humanitäre Hilfstransporte in die Hochwasser-Krisenregionen in Südost-Europa werden von der Asfinag für die nächsten 30 Tage von der Autobahnmaut befreit.

Pkw, Lkw und Busse, die im Zuge eines Hilfstransports für die Hochwasser-Krisengebiete in Südost-Europa unterwegs sind, zahlen bis Ende Juni keine Maut auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen. Das hat die ASFINAG in Abstimmung mit dem Verkehrs- und Finanzministerium beschlossen. "Menschliche Tragödien erfordern unbürokratische Hilfe", so die Asfinag-Vorstände Alois Schedl und Klaus Schierhackl.

 

Achtung: Die Anträge für die Mautbefreiung müssen vor Antritt der Fahrt gestellt werden. Alle Informationen dazu, finden Sie hier oder hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK