• Home
  • News
  • Tempo 30 reduziert nicht automatisch Emissionen

Tempo 30 reduziert nicht automatisch Emissionen

Printer

Wissenschaftler der Tu-Wien wollten es ganz genau wissen: Bringt Tempo 30 tatsächlich auch eine messbare Reduktion von Emissionen?

Advertisement

Im Rahmen einer Studie wurde eine detaillierte Aufarbeitung von Fahrmustern bei Tempo 30 vorgenommen und davon der Einfluss auf die resultierenden Emissionen des Straßenverkehrs abgeleitet. Im Fokus der Betrachtung standen dabei die Emissionen CO2 (bzw. der Kraftstoffverbrauch), Partikel, NO x als auch NO2, da diesen Emissionskomponenten aufgrund der Klimarelevanz und der Luftqualitätsanforderungen besondere Aufmerksamkeit zu schenken ist. "Es war zu erwarten,dass die Abgasemissionen des Straßenverkehrs durch die Änderung der höchstzulässigen Geschwindigkeit von 50 auf 30 km/h beeinflusst werden", sagt Prof. Dipl.- Ing. Dr. Bernhard Geringer, Leiter des Instituts für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik an der TU Wien. In die Berechnungen wurden neben den Personenkraftwagen auch leichte und schwere Nutzfahrzeuge sowie Busse und Motorräder aufgenommen. Wie auf der Grafik zu sehen ist, konnten insgesamt keine schlüssigen Emissionsvorteile für Tempo 30 gefunden werden. Das Ergebnis repräsentiert, wie aus der Studie hervorgeht, die günstigsten Annahmen (hinsichtlich Emissionssenkung) zur Ausgestaltung von "30er"-Zonen -also einen möglichst gleichmäßigen Verkehrsfluss. "Bei geänderten und eher realistischeren Annahmen fällt der Emissions-Nachteil für Tempo 30 noch wesentlich deutlicher durch die Ungleichförmigkeit des Geschwindigkeitsprofils aus", so Geringer.

Die neue Verkehrsministerin

Die neue Verkehrsministerin

Nachdem der bisherige Verkehrsminister Ing. Norbert Hofer (und weitere FPÖ-Minister) sein Amt zurücklegte, wurden von Bundeskanzler Sebastian Kurz Experten benannt, die von Bundespräsident Alexander van der Bellen nun angelobt wurden.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK