Nie gezeigte Studien

Printer
Nie gezeigte Studien

„Projekt: Geheim!“, so nennt sich eine Sonderaustellung im Porschemuseum Stuttgart, die bis 11. Jänner 2015 zu sehen ist.

Zum ersten Mal werden, wie von Porsche kolportiert, den Besuchern 16 einmalige Fahrzeuge gezeigt, die größtenteils noch nie öffentlich ausgestellt wurden. Das Spektrum der präsentierten Fahrzeuge umfasst geheime Studien, getarnte Prototypen sowie Rekord-, Erprobungs- und Forschungsfahrzeuge. Die 16 Fahrzeuge der Sonderausstellung verdeutlichen exemplarisch den Zeitgeist oder den unternehmerischen Kontext der jeweiligen Dekade.

 

So wurde im Jahr 1973 als zeitgemäße Antwort auf die vorherrschende Energiekrise das umweltfreundliche und zukunftsorientierte Forschungsprojekt Langzeit-Auto (FLA) konzipiert. Weitere Projekte dieser Ära sind etwa der Porsche 924 Weltrekordwagen oder der Forschungs-PKW Typ 995. Aus den 1980er Jahren stammen sieben Exponate, darunter ein Porsche 959 Aerodynamik-Prototyp, ein 928 Cabriolet sowie die nie zuvor gezeigte Roadster-Studie Typ 984. Ebenfalls erstmals präsentiert wird der Prototyp des Hochleistungssportwagens Porsche 965, der mit einem wassergekühlten V8 im Heck ausgerüstet ist.

 

Zur Schau gestellt werden auch nicht realisierte Projekte aus den 1990er Jahren wie der viertürige „Familien-Sportwagen“ Porsche 989, dessen Design richtungsweisend für künftige Fahrzeug-Generationen werden sollte. Ebenso einzigartig ist der Typ 986 A4 Aggregateträger. Der Prototyp auf Basis eines Porsche 911 Targa (Typ 964) wurde zur Erprobung des Mittelmotor-Konzeptes der Boxster-Baureihe eingesetzt.

 

Aus der jüngeren Vergangenheit gibt ein getarnter Prototyp des Porsche Panamera Einblicke in die umfangreiche Erprobung neuer Modelle. Nicht zuletzt finden sich auch aktuelle Themen wie die Hybridtechnologie in der Sonderausstellung wieder. Als Technologieträger der Zukunft ist das „Rolling Chassis“ des Supersportwagen 918 Spyder zu sehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK