E-Offroad-Motorrad rollt zu den Händlern

Printer
E-Offroad-Motorrad rollt zu den Händlern

Das bereits seit langem angekündigte erste Elektromotorrad für den Offroad-Einsatz, die KTM Freeride-E MY 15 , wird in wenigen Wochen bei zwölf zertifizierten KTM E-Händlern in Österreich erhältlich sein.

Seit Beginn des Projekts im Jahr 2007, arbeitete ein Team Mattighofener Forschungs- und Entwicklungsabteilung mit über 20 Spezialisten an der Weiterentwicklung dieses innovativen Projekts. Obwohl, wie von KTM verlautbart, das Unternehmen nicht der Überzeugung sei, dass Verbrennungsmotoren in näherer Zukunft durch Elektroantriebe verdrängt werden, werde mit dem Engagement und der Entwicklung neuer Modelle mit Elektronantrieb eine klare Strategie verfolgt.

 

Langfristig eröffne die Freeride-E Möglichkeiten für neue Fahrertypen und stelle unter Beweis, dass KTM im Bereich umweltfreundlicher neuer Technologien eine Vorreiterrolle übernehme. Der Umstieg vom Fahrrad auf das Funbike mit beiden Bremsen am Lenker und ohne Gänge sollte für neue Fahrer leicht fallen. Das Elektro-Offroadmotorrad mit bis zu 22 kW Spitzenleistung und einem Gewicht von 95 kg ist mit den in zwei Versionen verfügbar: als Freeride E-SX (11.098 € inkl. Akkupack & Ladegerät) und Freeride E-XC (11.398 €).

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK