DriveNow in Wien

Printer
DriveNow in Wien

Mit nicht weniger als 400 BMW und Mini-Fahrzeugen startet „DriveNow“, das Carsharing Joint Venture der BMW Group und der Sixt SE in Wien.

Das Daimler Unternehmen car2go, mittlerweile mit 800 Fahrzeugen in Wien unterwegs, bekommt ernsthafte Konkurrenz, denn auch Drive New funktioniert nach dem Prinzip der „Floating Fleet“: Die Fahrzeuge können für Fahrten innerhalb des Geschäftsgebiets nach einem Minutensatz benützt und innerhalb dieses Gebiets (im Gegensatz zum klassischen Carsharing, wo die Fahrzeuge an einen fixen Standort abgestellt werden) auch beliebig geparkt werden.

 

Mit DriveNow stehen ab Mitte Oktober 400 Fahrzeuge zur spontanen Anmietung zur Verfügung. Das Geschäftsgebiet beträgt rund 80 Quadratkilometer. Feste Annahme- und Rückgabestationen gibt es nicht. „Unseren Kunden steht eine abwechslungsreiche und hochwertig ausgestattete Fahrzeugflotte zur Verfügung“, sagt Robert Kahr., Geschäftsführer von DriveNow Österreich. Darüber hinaus biete man bereits von Beginn an die Möglichkeit, mit DriveNow Fahrzeugen zum Flughafen Wien Schwechat zu fahren.

 

Für die Anmeldung wird eine Gebühr von 29 € berechnet. Jede Fahrt wird minutengenau abgerechnet und kostet je nach gewähltem Modell und Tarif ab 27 Cent pro Minute. Alle Kosten wie Benzin, Steuern, Versicherungen und Parktickets sind darin bereits enthalten.

Fuhrparkverband Goes West

Fuhrparkverband Goes West

Der Fuhrparkverband Austria eröffnet am 21. Mai seine Niederlassung in Salzburg, damit auch Flottenmanager aus den westlichen Bundesländern regelmäßig an Veranstaltungen teilnehmen und vom Informationsaustausch profitieren können.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK