• Home
  • Lkw
  • Öffentliche Hand lenkt Scania

Öffentliche Hand lenkt Scania

Printer
Öffentliche Hand lenkt Scania

Übergabe der Scania-LKW an die Asfinag in Brunn am Gebirge

Der LKW Hersteller liefert bis 2017 insgesamt 485 Euro-6-LKW an österreichische Städte, Gemeinden und öffentliche Organisationen.

Neben Gemeinden und Städten beliefert Scania Österreich bis ins Jahr 2017 auch den heimischen Autobahnbetreiber Asfinag. Zwei Scania G 410 CB 6x4*4 HHA wurden heute in der Zentrale in Brunn am Gebirge von Christian Teichmann, Scania-Direktor, und Christian Hottgenroth, Direktor Verkauf LKW Scania Deutschland und Österreich, an Dr. Klaus Schierhackl, Vorstandsvorsitzender der Asfinag, Mag. Klaus Ohner (Fuhrparkmanager) und Ing. Heinz-Christian Brünner (Einkauf) übergeben.

 

Für Scania stellt der Gewinn der öffentlichen Ausschreibung einen Durchbruch dar. „Wir freuen uns, dass wir die komplexen technischen Anforderungen der BBG erfüllt haben“, freut sich Hottgenroth. Teichmann ergänzt: „Da die Fahrzeuge der öffentlichen Hand typischerweise bis zu 18 Jahre im Einsatz sind, konnten wir auch mit unserem 16 Werkstatt starken Servicenetz überzeugen.“ Ebenso sei die „Euro-6-Freigabe aller Fahrzeuge für Bio-Diesel in Österreich“ ein gewichtiges Argument gewesen.

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die Flotte der Österreichischen Post zählt zu den größten und "grünsten" Fuhrparks des Landes. 2011 wurde die Initiative CO2-neutrale Zustellung gestartet, seither steigt der Anteil an Elektrofahrzeugen stetig und zügig. Horst Ulrich Mooshandl, Leiter Einkauf und Fuhrpark, erläutert Erkenntnisse und Ziele der E-Strategie.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK