Charme-Offensive

Printer

Volvo blieb der Vienna Autoshow fern und präsentierte das neue Flaggschiff XC90 einem exklusiven Kundenkreis im Volvo Dome of Design vor dem wiener Museumsquartier.

Advertisement

Die Strahlkraft des neuen Volvo XC90 ist riesig, die limitierte, nur online bestellbare Vorverkaufsedition war binnen Stunden ausverkauft. Und das, obwohl die Kunden das Auto gar nicht in natura gesehen haben. "Nicht ganz ohne Stolz können wir sagen, kein Wunder, hat doch ein Österreicher maßgeblichen Anteil am coolen Look." Maximilian Missoni, gebürtiger Grazer, zeichnet für das Außendesign des XC90 verantwortlich und ließ es sich nicht nehmen, der Österreich-Premiere persönlich beizuwohnen. "Der XC90 trägt als erstesVolvo-Modell das modifizierte Markenemblem, in Kombination mit den T-förmigen Tagfahrleuchten sehen wir hier das selbstbewusste Design der neuen Volvo-Generationen."

Neuer Markenauftritt

Die erste XC90-Generation war mit 12 Jahren Bauzeit für die kurzlebige Autoindustrie so etwas wie ein Methusalem, trotz der Erfolge freut sich Volvo-Österreich-Geschäftsführerin Eva Martinsson nun schon auf das neue Modell: "Das Fahrzeug strahlt Selbstbewusstsein, aber auch skandinavisches Understatement aus. Der neue XC90 ist aber mehr als einfach nur ein neues Modell, wir präsentieren mit ihm auch unseren neuen Markenauftritt."

Der schwede trägt nicht zu dick auf

Apropos Auftritt, jener des XC90 ist durch und durch gelungen. Auf dem Parkett der nicht gerade uneitlen, großen SUVs trägt er nicht zu dick auf und kommt deutlich eleganter daher wie einige seiner (zu) protzigen Mitbewerber. Ob sich das letztlich auch auf die Verkaufszahlen niederschlagen wird, bleibt abzuwarten, die Vorzeichen stehen aber gut. Rund 500 geladene Gäste und Partner nutzten die exklusiveGelegenheit, im noch handgefertigten Vorserienmodell Platz zu nehmen und sich mit den zahlreichen neuen Features sowie dem üppigen Platzangebot vertraut zu machen. Bis der neue Volvo XC90 in die Schauräume der Händler rollt, dauert es nämlich noch etwas, die Markteinführung ist für Ende Mai geplant. (STS)

Die neue Verkehrsministerin

Die neue Verkehrsministerin

Nachdem der bisherige Verkehrsminister Ing. Norbert Hofer (und weitere FPÖ-Minister) sein Amt zurücklegte, wurden von Bundeskanzler Sebastian Kurz Experten benannt, die von Bundespräsident Alexander van der Bellen nun angelobt wurden.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK