Ein Tisch für Zwei

Printer

Unfallnotruf, Fahrzeugortung, WLAN-Hotspot und ein eigenes Callcenter: OnStar heißt der Telematikdienst von Opel, der noch dieses Jahr für alle Modelle angeboten wird.

Ich bräuchte noch einen Tisch bei einem Italiener!" Wer in den USA ein Fahrzeug von General Motors fährt, für den ist es seit den 1990er-Jahren nichts Ungewöhnliches mehr: Knopf drücken, kurz warten bis die Sprechverbindung hergestellt ist und das persönliche Konsumbedürfnis einem Callcenter-Mitarbeiter mitteilen, der die nächste Pizzeria raussucht, einen Tisch reserviert und die spezifischen Routendaten direkt ans Navigationsgerät des Auto sendet -und somit dem Fahrer den kürzesten Weg zum italienischen Restaurant weist.

Hotspot für Sieben

Doch Opels OnStar, das im Herbst auch inÖsterreich eingeführt wird, kann noch viel mehr, als nur Restaurants vermitteln. So erkennt das System beispielsweise eigenständig einen Unfall und alarmiert die Rettungskräfte. Oder es prüft per Diagnose die wichtigsten Fahrzeugsysteme und rät gegebenenfalls zu einem Werkstattbesuch. Darüberhinaus lässt sich das Fahrzeug im Fall eines Diebstahls orten und bei einem Neustart des Motors blockieren. Auch ein WIFI-Hot-spot, mit dem bis zu sieben Geräte im Internet surfen können, ist mit an Bord. In Europa wird"s außerdem etwas geben, was die Amerikaner bisher nicht haben: einen Privatsphäre-Knopf, mit dem der Standort des Fahrzeug unterdrückt werden kann.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK