Leistungsoptimiert

Printer

Mit der Power und Haltbarkeit der Formel-1-Motoren von Renault ist Red Bull derzeit ziemlich unzufrieden. Ganz anders die Situation, wenn es darum geht, das tonnenschwere Equipment von einer Rennstrecke in Europa zur nächsten zu schaffen.

Advertisement

Konkret geht es dabei um den Transport einer mobilen Werkstatt, die sich aus vier Containern zusammensetzt, und einem Büro, das aus drei Containern bestehend Platz für 35 Personen bietet. Hierbei vertraut das Infiniti Red Bull Racing Formel 1 Team auf sieben brandneue RenaultT 520 Trucks. Sie alle sind nicht nur mit der absoluten Top-Motorisierung, die 520 PS aus 13 Litern Hubraum garantiert, sondern auch mit jedem nur irgendwie erdenklichen Komfort ausgestattet. Besonders erwähnenswert ist dabei die bei allen Fahrzeugen montierte "High Sleeper"-Kabine und die damit einhergehende Innenhöhe von 2,05 Metern. Top auch das automatisierte "Optidriver"-Getriebe sowie Optibrake+ und der ebenfalls integrierte Retarder. So gerüstet, steht den Fahrern der sieben Trucks auch in der Hochsaison ein Arbeitsplatz zur Verfügung, um den sie viele andere Trucker vermutlich beneiden.

Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Wertkarten-SIM: Nicht durchdacht

Die Registrierungspflicht für Wertkarten treibt so einigen Firmenkunden den Schweiß auf die Stirn. Schließlich sind viele solcher SIM-Karten bei Standheizungen, aber auch im Flottenmanagement im Einsatz. Eine Registrierung ist für Unternehmen kompliziert, mit 1. September könnten Anwendungen ausfallen.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK