Ein feiner Kerl

Printer

Nach dem Stuttgart-Roadtrip durfte unser Dauertestwagen nach Polen reisen, nach einem ungeplanten Werkstattbesuch.

Die Hitzewelle ist zu Ende, damit steht fest, dass wir uns just das heißeste Wochenende dieses Sommers für unseren Wochenendtrip nach Krakau ausgesucht haben. Unserem Seat Leon waren die Temperaturen egal, unaufgeregt kühlte uns die Klimaautomatik auf die Wunschtemperatur und ließ uns entspannt gen Norden cruisen. Grundsätzlich ausreichend motorisiert, zeigte sichauf den Landstraßenabschnitten, dass die 105 PS unter Ausnutzung der vollen Zuladung an ihre Grenzen kommen, im Alltag reicht das Aggregat aber absolut aus. Der Spanier löste seine Aufgaben jedenfalls bravourös, vor allem der Verbrauch mit sechs Liter Diesel und eine Reichweite von über 800 Kilometern - wohlgemerkt vollbesetzt - erfreuen wohl auch den Fuhrparkmanager.

ENDLICH etwas Essenzielles

Ein Kollege sprach im letzten Zwischenbericht vom "Horrorauto für jeden Autoredakteur", einfach deswegen, weil sich so gar nichts bemängeln ließ. Wirklich nichts! Und was macht unser Liebling ob unserer "Kritik"? Um Langeweile vorzubeugen, geht er ins Notprogramm und verlangt nach einem Update für das Ladedruck-Regelventil, wäre doch nicht notwendig gewesen ... Es war der einzige Mangel während unserer bis dato über 20.000 Kilometer, nach einem kurzen Werkstattbesuch war der Spuk auch schon wieder vorbei und der Leon ST bereit für die nächsten Aufgaben.

Hot in the City

Krakau ist vom zweiten Weltkrieg relativ unversehrt geblieben und hat wunderbaren Charme, wenngleich diesmal das Flanieren durch die Stadt anstrengender war als sonst. Und das lag nicht an den vielen Cafés, Bars und Restaurants. Normalerweise nützt man auch den letzten Tag voll aus, retour ist man ja ohnehin in etwa fünf Stunden. Diesmal jedoch entschieden wir uns hitzebedingt für eine frühere Abreise. Denn in diesem Sommer zählten klimatisierte Autos tagsüber zu den angenehmsten Plätzen ...(HAM)

Schöpfen deluxe

Schöpfen deluxe

Die Lastesel werden immer komfortabler und punkten mit Assistenzsystemen aus ihren Pkw-Brüdern. Wie der Opel Combo Cargo beweist, schadet das seinen Hackler-Qualitäten nicht.

Erfahren Sie mehr
Für Land und Leute

Für Land und Leute

Mit dem N-Guard hat Nissan die Navara-Baureihe mit einem feschen Top-Modell gekrönt, das sowohl im legeren Alltag als auch bei hand­­festen Arbeitseinsätzen nicht so schnell an seine Grenzen kommt.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK