• Home
  • News
  • Fünf Allradler für Tiroler Bergrettung

Fünf Allradler für Tiroler Bergrettung

Printer
Fünf Allradler für Tiroler Bergrettung

Ihren Fuhrpark ergänzte die Bergrettung Tirol kürzlich um fünf neue Mercedes-Benz Vito 119 Tourer 4x4.

Ihr Einsatzgebiet beginnt dort, wo herkömmliche Rettungsfahrzeuge an ihre Grenzen stoßen. Auf die neuen Fahrzeuge warten mit Einsätzen und Übungsfahrten mehr als 120 Ausfahrten pro Jahr. „Unsere Vito-Flotte spielt ihre Stärken dort aus, wo jedes herkömmliche Rettungsfahrzeug an seine Grenzen stößt“, erklärt der Landesleiter der Bergrettung Tirol, Hermann Spiegl.

 

Auf ihre Ausfahrten im alpinen Raum sind die fünf Allradler vorbereitet. Das vom Pkw-Bereich von Mercedes-Benz für die neuen Vito-Modelle erstmals übernommene 4Matic-Konzept spendiert den Bergrettungsfahrzeugen 7 Zentimeter mehr Bodenfreiheit. Für maximale Traktion sorgen eine elektronische Differentialsperre sowie die für alle Antriebsräder vorhandenen Schneeketten.

 

Bei der offiziellen Übergabe der Fahrzeuge an die Bergrettung anwesend waren Herbert Fiegl, Landesleiter Hermann Spiegl und Peter Veider von der Bergrettung Tirol sowie Wolfgang Steiner (Nfz-Verkaufsleiter Retterwerk), Alfred Geiger (Firma Achleitner), Lukas Schmid (Transporter-Verkauf Retterwerk) und Gerhard Netbal (Nfz-Marketingleiter der Pappas Gruppe).

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK