Preis für junge Querdenker

Printer
Preis für junge Querdenker

Bereits zum 3. Mal sponserte Mazda den kürzlich in Barcelona veranstalteten Weltgipfel der Friedensnobelpreisträger. Junge Führungspersönlichkeiten präsentierten Friedensprojekte, dem/der Besten winkt ein von Mazda zur Verfügung gestellter Preis.

Eine Reihe von Nobelpreisträgern – darunter der ehemalige Präsident Südafrikas Frederik De Klerk – und Vertreter von NGOs diskutierten über friedensfördernde Lösungen.

 

Mazda vergibt in diesem Rahmen einen Preis an junge aufstrebende Führungspersönlichkeiten. Der Make-Things-Better-Award ist mit 10.000 € dotiert und zeichnet innovative, kreative Friedensprojekte aus. 200 internationale Querdenker im Alter zwischen 18 und 30 Jahren bewarben ihre Projekte im Rahmen des Weltgipfels in Barcelona. Verkündet und prämiert wird der Sieger im Frühjahr 2016.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK