Eine Legende kehrt zurück

Printer
Eine Legende kehrt zurück

Der Fiat 124 Spider, der vom Mazda MX-5 abstammt, feiert auf der Los Angeles Auto Show (20.bis 29. November) seine Weltpremiere.

Als Hommage an den Urahn 124 Spider verbindet der neue Fiat 124 Spider, wie der Hersteller verspricht, „als italienischer Roadster Erfahrung mit Fahrvergnügen, modernster Technologie und Sicherheit in Kombination mit dem kultigen italienischen Design.“

 

Ausgestattet ist das Cabrio mit 140PS starken 1,4-Liter MultiAir Turbo Vierzylinder-Motor, der die Hinterräder antreibt. Der Roadster, der im Sommer 2016 bei den Händlern eintreffen soll, verfügt über Sicherheitssysteme, wie etwa das adaptive Frontscheinwerfersystem und eine Rückfahrkamera. Eine hochfeste Karosserie sorgt lt. Fiat für hohe Steifigkeit bei geringem Gewicht, wie Fiat verspricht.

 

Zusätzlichen Komfort und Benutzerfreundlichkeit bieten ein 7-Zoll-Touchscreen-Display mit Digitalradio-Multimedia-Steuerung, Bluetooth-Verbindung, beheizbare Sitze und das schlüssellose Enter’n-Go-System. Ein Bose Sound-System mit 9 Lautsprechern und dual integrierten Lautsprechern in der Kopfstütze soll Spider-Fahrer auch bei geöffneten Verdeck mit hoher Klangqualität erfreuen.

Schöpfen deluxe

Schöpfen deluxe

Die Lastesel werden immer komfortabler und punkten mit Assistenzsystemen aus ihren Pkw-Brüdern. Wie der Opel Combo Cargo beweist, schadet das seinen Hackler-Qualitäten nicht.

Erfahren Sie mehr
Für Land und Leute

Für Land und Leute

Mit dem N-Guard hat Nissan die Navara-Baureihe mit einem feschen Top-Modell gekrönt, das sowohl im legeren Alltag als auch bei hand­­festen Arbeitseinsätzen nicht so schnell an seine Grenzen kommt.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK