Auszeichnung für „Harley-Papst“

Printer
Auszeichnung für „Harley-Papst“

v.l.: Walter Ruck, Komm.-Rat Ferdinand O. Fischer und Heinz Wollinger

Österreichs bekanntestem Harley-Händler Ferdinand O. Fischer, der gleichzeitig auch als Präsident des Harley-Davidson Charity-Fonds für muskelkranke Kinder und Jugendliche fungiert, wurde kürzlich der Titel „Kommerzialrat“ verliehen.

Ein „Goldenes Ehrenzeichen“ der Stadt Wien für sein Engagement im Rahmen der Harley-Charity-Aktivitäten hat er schon, jetzt wurde Ferdinand O. Fischer eine weitere Auszeichnung zuteil. Dem Harley-Davidson Händler wurde in der Wirtschaftskammer Wien vom Präsidenten der Wiener Wirtschaftskammer Walter Ruck und dessen Kammerdirektor Heinz Wollinger der Titel „Kommerzialrat“ verliehen. „Die wirtschaftlichen Erfolge haben ihn nie seinen weichen Kern und sein großes Herz vergessen lassen“, so  Wollinger in seiner Laudatio.

 

„Nachdem der Titel Kommerzialrat, im Gegensatz zu vergangenen Zeiten, nur mehr sehr selektiv vergeben wird, freue ich mich umso mehr, dass mir dieser Ehrentitel vom Bundespräsidenten verliehen wurde. Dass mein Engagement von staatlicher Seite registriert und honoriert wird, motiviert mich, meine Aktivitäten auch in Zukunft fortzuführen“, sagte Fischer.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK