Autobranche vor Umbruch

Printer
 Autobranche vor Umbruch

Vor allem Technik wie die immer weiter fortschreitende "künstliche Intelligenz" wird zur Verbreitung von autonom fahrenden Autos beitragen. Hier eine Studio von Rinspeed

Kaum eine andere Technik birgt so viel wirtschaftliche Chancen und Risiken wie autonomes Fahren, dabei steckt die Technik noch in den Kinderschuhen. Aber sie sorgt schon jetzt für eine strategische Neuausrichtung der Branche.

Advertisement

So besagt eine Studie von Frost & Sullivan zum weltweiten Markt für autonomes Fahren: 80 Prozent aller OEMs werden sich noch heuer schon auf die neuen Herausforderungen eingestellt haben, denn im Jahr 2030 wird jedes siebte Auto mit hochautomatisierten Funktionen ausgerüstet sein. Für alle die jetzt denken, dass dies noch weit in der Zukunft liegt: Das Jahr 2000 ist zeitlich bereits weiter entfernt.

 

Um mit dieser Technologie in Zukunft erfolgreich zu sein, brauchen die OEMs laut Frost & Sullivan zum einen vertrauensvolle Partnerschaften mit verschiedenen Unternehmen in diesem Bereich sowie eine international einheitliche Herangehensweise bei Standards und Richtlinien.

 

„Insgesamt werden nicht einzelne Unternehmen für sich erfolgreich sein, sondern solche, die sich innerhalb starker Partnerschaften und Ökosysteme befinden“, erklärt einer der Autoren der Studie, Arunprasad Nandakumar, Intelligent Mobility Research Analyst bei Frost & Sullivan, und fügt hinzu: Diese Unternehmen werden voraussichtlich ein robustes Produkt- und Dienstleistungsportfolio aufbauen können, welches die Bedürfnisse von Autofahrern der nächsten Generation am besten bedienen kann.“

Die neue Verkehrsministerin

Die neue Verkehrsministerin

Nachdem der bisherige Verkehrsminister Ing. Norbert Hofer (und weitere FPÖ-Minister) sein Amt zurücklegte, wurden von Bundeskanzler Sebastian Kurz Experten benannt, die von Bundespräsident Alexander van der Bellen nun angelobt wurden.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK