Fahrendes Reserverad

Printer
Fahrendes Reserverad

Das „Carr-E“

„Carr-E“ so nennt sich die Erfindung des deutschen Ingenieurs Kilian Vas, der am Kölner Ford-Standort beschäftigt ist.

Im täglichen Pendlerverkehr sind – trotz teilweise gut ausgebauter Öffis – oft weitere Strecken zu Fuß zurückzulegen. Mit seiner Idee hat Vas nun eine Lösung des Problems entwickelt: Carr-E, ist ein vierrädrigen Elektro-Untersatz, der sich aufgrund seiner runden Form in der Reserveradmulde von Fahrzeugen transportieren lässt.

 

Das Carr-E von Kilian Vas ist eine von zahlreichen Erfindungen von Ford-Mitarbeitern auf der ganzen Welt. Alleine zwischen Jänner und August dieses Jahres hatten bereits mehr als 4.500 Ford-Beschäftigte ihre Ideen für Erfindungen eingereicht, rund 1.700 von ihnen waren „Ersteinreicher“.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK