Ford setzt auf neue Tarnung

Printer
Ford setzt auf neue Tarnung

Ein neues Tarnmuster nutzt Ford nun bei Testfahrten seiner „Erlkönige“.

Advertisement

Zur Verschleierung des Außendesigns von Prototypen nutzt Ford nun eine neue 3D-Tarnung, die von Online-Illustrationen inspiriert wurde. Die neue Tarnung nutzt Tausende von scheinbar zufällig platzierten, schwarzen, grauen und weißen Zylindern in einem komplexen Kreuzmuster.

 

Dies macht es besonders bei Tageslicht schwierig, äußere Design-Merkmale zu identifizieren. Auch Fotos der Erlkönige oder Selfies mit den Fahrzeugen, die beispielsweise im Internet veröffentlicht werden, sind dank der neuen Tarnung kaum auswertbar.

 

„Die Ford-Fahrzeugentwickler erschaffen schöne Autos mit coolem Design. Unsere Aufgabe ist es, diese Merkmale bis zur Enthüllung neuer Modelle geheim zu halten“, sagte Lars Muehlbauer, Manager, Camouflage, Ford of Europe.

Unterstützung statt Bestrafung

Unterstützung statt Bestrafung

Für die Wirtschaftskammer Oberösterreich gefährdet die neue CO2-Besteuerung die heimische Verkehrswirtschaft. Wichtiger wäre es, Klimaneutralität mit Abgaben-Zweckbindung schneller voranbringen. Zudem fehle der Klimabonus für den Wirtschaftsverkehr im Reformkonzept, und außerdem werden sich die Ausgaben des täglichen Lebens deutlich erhöhen.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK