Auf der grünen Erfolgswelle

Printer

Was den Verkaufserfolg im Bereich der Plug-In-Hybride betrifft - mehr als 100. 000 Autos in knapp zwei Jahren -macht dem Mitsubishi Outlander PHEV weltweit kaum ein Konkurrent etwas vor.

Advertisement

Der Großteil davon -nämlich genau 65.529 Stück - wurde in Europa zugelassen. Vor allem in Holland (26.700 Stück) und Großbritannien (21.400 Stück) ist der Japaner besonders beliebt, wohl auch deshalb, weil dort die Förderungen und sonstigen Anreize für Plug-In-Hybride großzügiger als in anderen Ländern ausfallen. Nichts desto trotz: Mit dem PHEV ist Mitsubishi vor allem aus technischer Sicht ein großer Wurf gelungen. Nun steht die neue Generation am Start und soll mit neuer Frontpartie, umfangreichen Maßnahmen zur Geräuschminimierung im Innenraum sowie neuen Komfort-und Sicherheitsfeatures weitere Kunden überzeugen, in der Wiener Richard-Strauß-Straße wurde übrigens vor kurzem ein Flagship-Store eröffnet. Fehlt nur noch das politische Umdenken: Sinnvollerweise sollten nämlich endlich auch die Plug-In-Hybride vom Sachbezug befreit werden ...

Ganz oder gar nicht

Ganz oder gar nicht

INSTADRIVE-Gründer Philipp Halla gilt als Vorreiter in der österreichischen E-Mobilitätsbranche. Wir trafen ihn zum Gespräch über träge Car-Policy-Regelungen, Kostenvorteile von Elektroautos und E-Autos für Mitarbeiter, die eigentlich keinen Anspruch auf ein Firmenfahrzeug hätten.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK