Poleposition für Renault

Printer

Renault hat kürzlich das 100. 000ste Elektroauto ausgeliefert.

Das Jubiläumsauto -ein Renault Zoe -ging fünf Jahre nach dem Start des ersten rein elektrisch betriebenen Renault-Fahrzeugs am 9. September an einen Kunden in Norwegen. Mit der Überschreitung der Hundertausender-Marke festigt Renault seine Führungsposition bei Elektrofahrzeugen. Überhaupt haben die Franzosen allen Grund für ein gestärktes Selbstbewusstsein: In Europa sowie in Österreich erreicht Renault im ersten Halbjahr einen E-Auto-Marktanteil von 27 Prozent, stellt hierzulande mit dem Zoe das meistverkaufte E-Auto (566 Verkäufe bisEnde Juni) und hat erst vor Kurzem in Paris einen Zoe mit 400 Kilometer Reichweite vorgestellt (siehe auch Seite 54). Der Erfolgsrun dürfte also weitergehen.

Schneller und günstiger

Schneller und günstiger

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich fordert eine einheitliche dreiphasige Lademöglichkeit bei E-Autos. Das würde die Ladezeit verkürzen und damit das Stromtanken günstiger machen.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK