Rückkehr der Roadster-Legende

Printer

Mit dem 124 Spider gibt Fiat ein Comeback im Roadster-Segment und erweckt eine Legende wieder zum Leben. Der rassige Zweisitzer betört mit tollem Handling.

Ab sofort kann man bei Fiat das Frischluftvergnügen nicht nur im 500C, sondern auch im brandneuen 124 Spider genießen! Das Auto ist eine Hommage an den historischen Fiat 124 Sport Spider, der vor rund 50 Jahren präsentiert wurde. Damals wie heute steht der Roadster für klassisches italienisches Design, gepaart mit Fahrvergnügen, Technologieund Sicherheit eines modernen Sportwagens.

Offene Dynamik

Das Fahrverhalten ist besonders dynamisch und das Resultat der Kombination aus Hinterradantrieb, Leichtbau-Chassis, der ausgewogenen Gewichtsverteilung zwischen Vorder-und Hinterachse sowie dem niedrigen Schwerpunkt. In Kombination mit der direktübersetzten Lenkung bietet der Fiat 124 Spider ein unverfälschtes Fahrgefühl. Das Stoffverdeck lässt sich mit wenigen Handgriffen öffnen, das Open-Air-Feeling ist damit perfekt. Der 140 PS starke Turbomotor sorgt nicht zuletzt aufgrund des geringen Gewichts für sportliche Fahrleistungen.

Das Interieur des Sportlersüberzeugt mit ergonomischer Bedienung, Annehmlichkeiten wie Navigationssystem, Bose- Soundsystem, Regensensor, LED-Scheinwerfer oder eine Rückfahrkamera dürfen aber trotz aller Sportlichkeit nicht fehlen. Und auf Wunsch gibt"s eine edle Lederausstattung.

Grundmodell: Fiat 124 Spider

1.368 cm3 | 4 Zylinder 140 PS (103 kW) bei 5.000/min 240 Nm Drehmoment bei 2.250/min 0-100 km/h in 7,5 s |Spitze 215 km/h manuelle 6-Gang-Schaltung |Hinterrad 6,4 l Super/100 km |148 g CO2 /km, EU6 140 l Kofferraum |190 kg Zuladung ab 28.900€(inkl.)| 12 %NoVA

Unser Fazit: Die Legende feiert ihr Comeback, der Fiat 124 Spider sorgt für Roadster-Feeling pur

Werksangaben

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die gelbe Post ist ganz schön grün

Die Flotte der Österreichischen Post zählt zu den größten und "grünsten" Fuhrparks des Landes. 2011 wurde die Initiative CO2-neutrale Zustellung gestartet, seither steigt der Anteil an Elektrofahrzeugen stetig und zügig. Horst Ulrich Mooshandl, Leiter Einkauf und Fuhrpark, erläutert Erkenntnisse und Ziele der E-Strategie.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK