• Home
  • Umwelt
  • Tesla setzt auf österreichisches Know-How

Tesla setzt auf österreichisches Know-How

Printer
Tesla setzt auf österreichisches Know-How

Das Wiener Unternehmen Gebauer & Griller hat einen Zulieferauftrag für Teslas an Land gezogen, der die Lieferung von speziellen Kabeln für Teslas Model 3 vorsieht.

Rund 3.000 km Kabel habe der kalifornische E-Autohersteller bestellt. Diese sollen als Transaktionsleitung zwischen Energiespeicher und Elektromotor dienen. Das Auftragsvolumen wird auf 4 bis 5 Mio € geschätzt.

 

„Wir sind Experten im Bereich Aluminiumleitungen. Diese sind leichter und preiswerter. Wir haben sehr viel Energie dafür eingesetzt, die Leitung perfekt verarbeitbar zu machen.“ erklärt GF Nikolaus Griller. Produziert sollen die Kabel im Werk in Poysdorf werden. Da dieses schon jetzt gut ausgelastet ist, plant Gebauer & Griller die Aufstockung des Mitarbeiterstandes sowie die Anschaffung zusätzlicher Maschinen.

Schneller und günstiger

Schneller und günstiger

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich fordert eine einheitliche dreiphasige Lademöglichkeit bei E-Autos. Das würde die Ladezeit verkürzen und damit das Stromtanken günstiger machen.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK